Alltag in der DDR im Museum in der Kulturbrauerei

Dem "Alltag in der DDR" widmet sich die Dauerausstellung im Museum in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg.

Tags

Foto: Stefan Klonk | Stifung Haus der Geschichte
Foto: Stefan Klonk | Stifung Haus der Geschichte
Foto: Stiftung Haus der Geschichte | Axel Thünker
Foto: Stiftung Haus der Geschichte | Axel Thünker

“Alltag in der DDR” verdeutlicht die Kluft und das Spannungsverhältnis zwischen dem Anspruch des politischen Systems einerseits und dem Leben und dem Alltag der Menschen in der DDR. Die Ausstellung gliedert sich in vier Themenbereiche. Das Thema “SED-Herrschaft” zeigt Mechanismen der Machtausübung. “ImTakt des Kollektivs” zeigt Einblicke in den Arbeitsalltag und organisierte Freizeitgestaltung. Der Bereich “Konsum und Mangel” beschreibt das Versprechen der SED auf ein besseres Leben im Sozialismus im Vergleich mit dem realen alltäglichen Mangel. Rückzug und Aufbruch zeigen, wie viele Ostdeutsche den Rückzug ins Private mit Datsche und Trabi zelebrierten.

Konzipiert wurde die Ausstellung von der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, die das Museum in der Kulturbrauerei erschlossen hat. Das Museum befindet sich auf dem Gelände der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg im denkmalgeschützen Gebäude der ehemaligen Schultheiss Brauerei.

Teilen

Bewertung der Redaktion

Emotionalität
3.50

Lernfaktor
4.50

Historische Genauigkeit
5.00

Informationsfaktor
5.00

Gesamt
4.50

Adresse

Alltag in der DDR im Museum in der Kulturbrauerei

Knaackstraße 97, 10435 Berlin

Bezirk
Info

Öffnungszeiten

Di bis So

10:00 - 18:00 Uhr

Schließtage

23.12., 24.12., 31.12.

Wichtige Informationen

Preisniveau

Eintritt frei

Letzter Einlass

15 Minuten vor Schließung

Anfahrt

Map