Hamburger Bahnhof

Der Hamburger Bahnhof zählt zu den weltweit größten und wichtigsten Museen für zeitgenössische Kunst.
Tags
Foto: Staatliche Museen zu Berlin | F. Friedrich, Berlin

© Foto: Staatliche Museen zu Berlin | F. Friedrich, Berlin

Foto: Staatliche Museen zu Berlin | F. Friedrich, Berlin

© Foto: Staatliche Museen zu Berlin | F. Friedrich, Berlin

Mit einer Ausstellungsfläche von 10.000 qm ist der Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – gilt er vor allem in Europa als eine der ersten Adressen. In der ständigen Ausstellung befinden sich u.a. Werke von Joseph Beuys, Roy Lichtenstein oder Neo Rauch. Hinzu kommen die Wechselausstellungen mit Bildern und Skulpturen aktueller Gegenwartskünstler.

Der Hamburger Bahnhof war baugeschichtlich tatsächlich ein Bahnhof, der 1847 für die Bahnverbindung von Berlin nach Hamburg in Betrieb genommen wurde. Er war als Bahnhof lediglich 37 Jahre in Betrieb und ist das einzige erhaltene historische Bahnhofsgebäude jener Zeit. Das Gebäude wurde für die Nutzung als Museum durch den bekannten Architekten Josef Paul Kleihues saniert und durch einen Anbau ergänzt.

Bewertung der Redaktion

Wow-Faktor
3.80

Einzigartigkeit
4.00

Informationsangebot
4.80

Ausstellungsgröße
4.30

Gesamt
4.22

Öffnungszeiten

Mo

Geschlossen

Di, Mi

10:00-18:00 Uhr

Do

10:00-20:00 Uhr

Fr

10:00-18:00 Uhr

Sa

11:00-18:00 Uhr

So

11:00-18:00 Uhr

Wichtige Informationen

Sonstiges

Kinder sind willkommen!

Anfahrt