Bendlerblock

Ein Film, der schon bei den Dreharbeiten besonders viel Aufsehen erregte, war 2007 die „Operation Walküre“.
Tags
Foto: dpa picture-alliance

© Foto: dpa picture-alliance

Nahe des Tiergartens befindet sich der historische Gebäudekomplex „Bendlerblock“. Am 20. Juli 1944 plante Claus Schenk Graf von Stauffenberg, deutscher Widerstandskämpfer, ein Attentat auf Hilter im Benderblock. Jedoch schlug der Anschlag fehl. Im Hof des Komplexes wurden Schauffenberg und weitere Mitplaner nach dem misslungenen Attentat ermordet. Im Augenblick wird der Komplex vom Bundesverteidigungsministerium genutzt. Eine Gedenkstätte im Hof des Bendlerblocks erinnert an den deutschen Widerstand.

In den Film „Operation Walküre“ geht es genau um dieses Widerstandsbewegung. Erst war es fraglich, ob der Film wegen Tom Cruise in der Rolle als Stauffenberg überhaupt eine Drehgenehmigung für den Bendlerblock bekommen würde. Dann das Unglück am Set, bei dem einige Schauspieler von einem fahrenden Lastwagen fielen. Das alles sorgte für viele Schaulustige rund um den Dreh der 80 Millionen Dollar teuren Hollywood Produktion.

Bewertung der Redaktion

Location-Originalität
4.00

Schnappschuss-Faktor
4.50

Movie-Bekanntheit
5.00

Drehort-Beliebtheit
3.00

Gesamt
4.13

Adresse

Stauffenbergstraße, 13 / 14, 10785, Berlin, Germany

Bezirk

Tiergarten

Info

Öffnungszeiten

Mo, Di, Mi, Fr

09:00 - 18:00 Uhr

Do

09:00 - 20:00 Uhr

Sa, So + Feiertage

10:00 - 18:00 Uhr

Wichtige Informationen

Führungen

öffentliche Führungen jeden Sonntag um 15:00 Uhr

Filme

"Operation Walküre”

Preisniveau

Eintritt frei

Parkmöglichkeiten

einige vorhanden

Anfahrt