Weiße Kreuze

Die Weißen Kreuze erinnern an Menschen, die versuchten, die Sperr- und Grenzanlagen der DDR zu überwinden und dabei ums Leben kamen.
Tags
Foto: dpa/picture-alliance

© Foto: dpa/picture-alliance

Die Mahnzeichen waren von einem Berliner Bürgerverein anfangs überall dort aufgestellt worden, wo Flüchtlinge ihren Fluchtversuch mit dem Leben bezahlt hatten.

Inzwischen wurden die Weißen Kreuze an zwei Orten konzentriert, an der Spree am Reichstagsgebäude und an der Bernauer Straße. Über die Geschichte des Gedenkortes „Weiße Kreuze“ berichtet die Tafel der Geschichtsmeile Berliner Mauer am Reichstagsufer.

  • facebook
  • twitter
  • envelope

Bewertung der Redaktion

Lernfaktor
3.00

Pädagogische Betreuung
1.00

Mauer hautnah
2.50

Denkanstoß
3.50

Gesamt
2.50

Öffnungszeiten

Täglich

24h geöffnet

Wichtige Informationen

Sonstiges

Diese Location ist hundefreundlich. Kinder sind willkommen!

Anfahrt