Naturparkzentrum Hoher Fläming in Raben

Zwischen den beiden brandenburgischen Naturschutzgebieten Rabenstein und Planetal liegt das Naturparkzentrum Hoher Fläming in der Alten Brennerei in Raben.
Tags
Foto: Tourismus Marketing Brandenburg | Steffen Lehmann

© Foto: Tourismus Marketing Brandenburg | Steffen Lehmann

Foto: Tourismus Marketing Brandenburg | Steffen Lehmann

© Foto: Tourismus Marketing Brandenburg | Steffen Lehmann

Foto: Tourismus Marketing Brandenburg | Steffen Lehmann

© Foto: Tourismus Marketing Brandenburg | Steffen Lehmann

Etwas mehr als eine Autostunde von Berlin entfernt findet man sich über die A115 und die A9 im Südwesten der Hauptstadt mitten in der Natur wieder, im Naturpark Hoher Fläming. Wenn das Auto es zulässt, sollte man Fahrräder einpacken oder mindestens Wanderschuhe.

Der Naturpark Hoher Fläming ist 800 Quadratkilometer groß und hat rund 400 Kilometer Wander- und 200 km Rad- und 100 km Reitwege. Das Naturparkzentrum in der Alten Brennerei in Raben ist eine gute Anlaufstelle und hilft bei der Planung der Wandertour mit Rat und Tat, kostenlosem Infomaterial, Karten und Reiseführern.

Wer mit Kindern unterwegs ist, kann einfach die Alte Brennerei als Ausflugsziel ansteuern. In dem barrierefrei umgebauten Gebäude ist das Naturparkzentrum untergebracht. Wo im 19. Jahrhundert Schnaps oder Kalk gebrannt wurde, kann man sich informieren und entspannen. Ein hübscher kleiner Küchengarten hinter dem Gebäude lädt zum Schlendern und Schnuppern ein. In der Brennerei bekommen Erwachsene einen Kaffee und die Kinder Brause und auch Kleinigkeiten als Snack. Direkt vor dem Gebäude liegt ein schöner großer Abenteuerspielplatz, der von Kindergruppen und Familien begeistert genutzt wird. Vor allem die große Wippe in Schlangenform sorgt für Nervenkitzel.

Am Abenteuerspielplatz beginnt ein 2 km langer Naturerlebnispfad, der durch das Naturschutzgebiet hoch zur Burg Rabenstein führt. An Hörstationen kann man in den Wald lauschen.

Im Souterrain der Brennerei ist ein kleiner Hofladen, der Flämingladen, untergebracht, wo man Honig, Töpferwaren und Hochprozentiges aus der Region mit nach Hause nehmen kann.

Wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, kann man mit den Kindern auch in die Naturparkausstellung in der Brennerei, wo man Ratespiele, tönende Bäume und ein Tiertelefon erleben kann.

Bewertung der Redaktion

Naturfaktor
4.6

Erlebnisfaktor
4.25

Erholungsfaktor
4.5

Saisonunabhängigkeit
4.6

Gesamt
4.49

Öffnungszeiten

Täglich

09:00 - 17:00 Uhr

Wichtige Informationen

Eintritt

für die Ausstellung: Erw: 2,50 Euro, Kinder: 1,50 Euro, Nutzung des Abenteuerspielplatzes ist frei

Anfahrt