Katzencafe Pee Pees

Den Kater mit echten Katzen bekämpfen und dabei ein leckeres Katerfrühstück mampfen – das geht in Berlins erstem Katzencafé in Neukölln.
Tags
Foto: dpa picture-alliance

© Foto: dpa picture-alliance

Katzencafe Pee Pees

© Katzencafe Pee Pees

Katzencafe Pee Pees

© Katzencafe Pee Pees

Katzencafe Pee Pees

© Katzencafe Pee Pees

Katzencafe Pee Pees

© Katzencafe Pee Pees

Katzen zu streicheln und dem Schnurren zuzuhören beruhigt nachgewiesenermaßen und kann sogar gesund machen. Forscher aus Graz fanden z. B. heraus, dass eine schnurrende Katze auf dem Schoss Knochenbrüche schneller heilen lässt und gegen Asthma, Bluthochdruck, Schlafstörungen und Stress hilft. Warum sollten uns die Fellnasen in Berlins erstem Katzencafé also nicht auch bei einem schnöden Hangover gut tun? Außerdem steht hier ein echtes „Katerfrühstück“ auf der Karte. Also ab ins „Pee Pees“ im Körnerkiez!

Pelle und Caruso heißen die Samtpfoten, die hier im Café umherschleichen. Die beiden sind besonders verschmust und gehen offen auf die Menschen zu, vor allem wenn diese gemütliche Rucksäcke oder kuschelige Jacken dabei haben. Die Katzen haben aber auch eigene Rückzugsräume, falls ihnen der Trubel einmal zu viel wird.

Abgesehen von den zwei Vierbeinern, lohnt sich der Besuch im Pee Pees aber auch kulinarisch: Neben dem Frühstück mit leckeren Kaffee-Spezialitäten werden u.a. selbstgebackener Kuchen, Muffins, Flammkuchen und Quiche angeboten, vieles davon auch in veganen Varianten.

Bewertung der Redaktion

Angebot
4.75

Anti-Kater-Faktor
5.00

Erhol-Faktor
4.75

Ruhe-Faktor
4.75

Gesamt
4.81

Adresse

Katzencafe Pee Pees

Thomasstraße 53, 12053 Berlin

Bezirk

Neukölln

Info

Öffnungszeiten

Di bis Fr

11:00 - 19:00 Uhr

Sa

12:00 - 19:00 Uhr

So

12:00 - 18:00 Uhr

Wichtige Informationen

Parken

Kostenlose Parkplätze an der Straße verfügbar.

Zahlungsmethoden

Bargeld akzeptiert, keine Kreditkarten und Debitkarten

Anfahrt