Zeige mir alle Locations in meiner Nähe

KIM Bar

KIM Bar

Die KIM Bar auf der Berliner Galerie-Meile in der Brunnenstraße in Mitte, in den Räumen des ehemaligen Postcafés, ist winzig und von außen etwas unscheinbar, aber unbestreitbar athmosphärisch.


Die KIM Bar auf der Berliner Galerie-Meile in der Brunnenstraße in Mitte, in den Räumen des ehemaligen Postcafés, ist winzig und von außen etwas unscheinbar, aber unbestreitbar athmosphärisch. Fast jede Galerie der Umgebung hat schon einmal eine Party in der KIM Bar ausgerichtet. Hier trifft sich die junge Berliner Kunst-Szene, um über die neusten Ausstellungen und Projekte zu diskutieren und zu Elektro-Musik zu feiern Das Interieur der Bar selbst erinnert an eine Galerie, ist bewusst minimalistisch gehalten mit metallverkleideten Röhren, purem Betonboden, blassgrau gestrichenen Wänden, ein wenig hellem Holz und Neon. Das Mobiliar ist zu einem Großteil in Naturholz gehalten. Die wabenartige Beleuchtung an der Decke ist eines der wenigen Deko-Elemente der Bar.

Abends füllt sich die Bar schnell und wenn die DJ’s loslegen wird es laut. Das junge Szene-Publikum tanzt sich hier vor dem Ausgehen warm, Galeristen sind in Gespräche vertieft, Hipster-Berliner stehen in Grüppchen. Die Getränkekarte der KIM Bar ist nicht riesig, sie enthält ein paar klassische Cocktails, wie den Whisky Sour oder den Moscow Mule.

Das Musik-Programm der Bar ist eine Mischung aus Live-Acts und DJ-Sets. Monatlich stattfindende Vernissage-Partys und Mitte-Coolness garantieren das Hipster-Nachtprogramm. Angeblich treffen sich ein paar Künstler wöchentlich in einem Privatraum im oberen Stock der KIM Bar zum Kartenspielen


Bewertung der Redaktion

4.00

4.50

5.00

4.40

Ø 4.47



Adresse

KIM Bar

Brunnenstraße 10
10119 Berlin
Bezirk:
Info:
nicht vorhanden
nicht vorhanden
http://kim-bar.com/
Anreise:
mit dem Auto

zu Fuß

mit dem Rad

Karte

Öffnungszeiten

  • Di bis So: ab 20:00 Uhr

Wichtige Informationen

  • Szene: Galeristen, Künstler, Hipster
  • Parkmöglichkeiten: schwierig

Kommentare


Alle Ergebnisse der Liste "Kultige Szene Clubs und Kneipen"

Platz 1: Bar Mama

4.78 von 5 Top10 Punkten
Foto: Bar Mama

Hauptsache unverputzter Sichtbeton gemixt mit ollen Retrotapeten, Möbel vom Trödel und der Charme des Provisorischen - das Mama ist der Prototyp der neuen Kneipen im Reuterkiez, in denen sich die Berliner Studenten-Szene wohl fühlt.

Location anzeigen …

Platz 2: Paule's Metal Eck

4.50 von 5 Top10 Punkten
Foto: Linda Gavin (http://www.flickr.com/photos/jusum/)

Totenschädel, dämonische Figuren und rot-schwarzes Schummerlicht sind das Wohlfühlambiente der Hard ’n Heavy-Szene in Paule’s Metal Eck.

Location anzeigen …

Platz 3: KIM Bar

4.47 von 5 Top10 Punkten
Foto: KIM Bar

Die KIM Bar auf der Berliner Galerie-Meile in der Brunnenstraße in Mitte, in den Räumen des ehemaligen Postcafés, ist winzig und von außen etwas unscheinbar, aber unbestreitbar athmosphärisch.

Location anzeigen …

Platz 4: Hafenbar

4.45 von 5 Top10 Punkten
Foto: Hafenbar

Die Hafenbar in der Karl-Liebknecht Straße in Mitte ist ein Mix aus lustiger Schlager-Diskothek und Bar mit Seeräuber-Feeling.

Location anzeigen …

Platz 5: Sankt Oberholz

4.38 von 5 Top10 Punkten
Foto: dpa picture-alliance

„Irgendwas mit Medien“ machen sie fast alle im Sankt Oberholz. Tagsüber sitzt hier die Digitale Bohème, wie sich die Szene aus freiberuflichen Autoren, Designern und Journalisten nennt, um an ihren schneeweißen Macbooks, Latte schlürfend an den neuesten Projekten zu werkeln.

Location anzeigen …

Platz 6: Knutschfleck Berlin

4.31 von 5 Top10 Punkten
Foto: Knutschfleck | Luca van Heren

Die Cocktailbar Knutschfleck am Alexanderplatz in Berlin überzeugt mit einer Cocktailbörse, Varieté und Bühnenshows.

Location anzeigen …

Platz 7: Reingold

4.31 von 5 Top10 Punkten
Foto: Reingold

Das Lounge-Ambiente des Reingolds in Mitte lockt sowohl wahre Genießer, als auch die gehobene Business-Szene an. Besonders markant an der Einrichtung ist der 17 Meter lange Tresen, der vor einer goldfarbenen Wand steht.

Location anzeigen …

Platz 8: Clash

4.25 von 5 Top10 Punkten
Foto: Top10 Berlin

Punk is not dead – zumindest im Clash in Kreuzberg.

Location anzeigen …

Platz 9: Luxa

4.15 von 5 Top10 Punkten
Foto: dpa picture-alliance

Das Luxa ist der Startpunkt für die Retro-coole-Mitte-Szene in eine gelungene Partynacht.

Location anzeigen …

Platz 10: NUKE CLUB

3.58 von 5 Top10 Punkten
Foto: dpa (Archivbild)

Die Schließung des langjährig etablierten K17 im Friedrichshain war für viele Stammgäste ein Schock. Der NUKE CLUB hat die Nachfolge angetreten.

Location anzeigen …