homage store

Der homage store im Kreuzberger Graefekiez steht für nachhaltige Mode, Accessoires, Berliner Handwerk und Kosmetik.
Tags
Foto: Top10 Berlin

© Foto: Top10 Berlin

Foto: Top10 Berlin

© Foto: Top10 Berlin

Foto: Top10 Berlin

© Foto: Top10 Berlin

Foto: Top10 Berlin

© Foto: Top10 Berlin

Foto: Top10 Berlin

© Foto: Top10 Berlin

Seit 2014 gibt es den schlichten, weiß getünchten Concept Store für nachhaltige Mode und mehr in der Dieffenbachstraße in Berlin-Kreuzberg. Inhaber sind Suza Podgajski, die aus dem Textilmarketing kommt und einige Zeit gemodelt hat und Marc Schmitteckert, der zuvor eine Handelsagentur für Mode betrieb.

Der Traum vom eigenen Geschäft sollte in Kreuzberg in Erfüllung gehen. Das Konzept des Modeladens ist eher breit angelegt, auch wenn nachhaltige, hochwertige Mode ein Schwerpunkt ist. Suza betreut die Damenmode und kann zu jedem Designer, den sie im Laden führen, eine Geschichte erzählen. Hinter Misericordia steht ein Franzose, der in Peru lebt und produziert. Bei homage führen sie im Sommer Teile aus Pima Baumwolle, eine ungemein weiche Baumwolle, die als Seide Südamerikas gilt, im Winter wunderbare Stricksachen aus nachhaltig produzierter Alpaka Wolle.

Begeistert erzählt Suza von FLAVIA ARANHA, einer Designerin aus Brasilien, die überwiegend mit Baumwolle, Leinen und Seide arbeitet und alle Stoffe ausschließlich mit Naturfarben und Pflanzen färbt. Sie zeigt mir ein blassblaues Kleid, das wunderbar fällt und von FLAVIA mit Indigo gefärbt wurde.

Auch kleine Berliner Labels sind bei homage erhältlich, wie Stücke in kräftigen Farben von Daniela Salazar aus Bio-Hanf. MODT ein US Amerikaner, der in Berlin lebt und produziert, entwirft leichte grafische Muster, die ganz leicht daher kommen.

Die Sachen sehen hochwertig aus und elegant: „Biomode hat schon lange nichts mehr mit dem sprichwörtlichen Jutesack zu tun“, ist Suza überzeugt. „Und die Sachen halten lange“, ergänzt eine Kundin, ich habe Jogging-Teile hier gekauft und x-mal gewaschen, sie gehen einfach nicht kaputt.“

Das zeigt sich auch bei der Männermode, die bei homage erhältlich ist. The White Briefs produziert klassische Basics wie T-Shirts und Longsleeves aus einer weichen Bio Baumwolle. Das Herrenmode Label Hannibal produziert progressive Herrenmode aus Baumwolle, Leinen, Wolle und Seide, die absolut tragbar ist, auch im business. Im Herbst / Winter freuen sich Suza und Marc auf die neue Kollektion von ecoalf, ein recycling Unternehmen aus Spanien, das Fischernetze und Plastikmüll aus dem Meer zu Daunenjacken und Accessoires recycelt.

Neben Mode führt der Laden auch Taschen, Schuhe, Schmuck, Kosmetik, Wohnaccessoires und sogar Möbel von Designern, die die beiden persönlich bekannt sind. Da der Keller des Laden in der Dieffenbachstraße einmal ein kleines Theater war, träumen die beiden Inhaber von einem künftigen Eventspace, der für Vernissagen und andere Veranstaltungen genutzt werden soll.

  • facebook
  • twitter
  • envelope

Bewertung der Redaktion

Eco Mode-Angebot
4.00

Anti-Kartoffelsack-Faktor
4.50

Nachhaltigkeitsfaktor
4.75

Individualität
4.90

Gesamt
4.54

Adresse

Dieffenbachstr., 15, 10967, Berlin, Deutschland

Bezirk

Friedrichshain-Kreuzberg

Info

Öffnungszeiten

Mo + So

Geschlossen

Di - Sa

12:00-18:00 Uhr

Wichtige Informationen

Zahlungsmethoden

Kreditkarten und Debitkarten werden akzeptiert.

Anfahrt