64 Locations mit dem Tag kinderfreundlich:

  • Oranke Orange

    Mit echt feinem Ostseestrand unter den Füßen, einem kühlen Getränk in der Hand und Chill Out Beats im Ohr kann im Oranke Orange entspannt werden. Für gemütliche Stunden fern ab des Alltagsstresses stehen ausreichend Strandkörbe sowie Liegstühle bereit und eine Buddelkiste für Kinder. Abends sorgen Kerzen, Fackeln und Lichterketten für eine romantische Stimmung. Und sollte es nachts einmal kalt werden, können sich die Gäste Decken ausleihen.

  • Kico - geschlossen

    Das Kico hat geschlossen. Wir sind dabei, eine neue Location für Indoor-Spielplätze zu recherchieren. Vorschläge bitte an redaktion@top10berlin.de

  • Puppentheater Firlefanz

    Das Puppentheater Firlefanz in der Sophienstraße in Mitte gibt es seit 1982. Bekannte Märchenfiguren und das Kasperle sind hier Zuhause und erwachen regelmäßig zum Leben. Die selbstgefertigten Puppen spielen nachmittags Märchen wie Aschenputtel, Froschkönig oder des Kaisers neue Kleider für Kinder. Für Erwachsenen werden Marionettenopern wie das Singspiel Bastien & Bastienne von Mozart als Marionettenspiel gegeben. Ein nostalgisches Erlebnis, das für Kinder und ihre Eltern gleichermaßen spannend ist!

  • Zaubertheater Jedlin

    Das Zaubertheater Jedlin in Charlottenburg verzaubert bereits seit 25 Jahren sein Publikum und ist das einzige ständige Zaubertheater in Europa. Mit seinen Shows „Zauberhits für Kids“ und „Wunderwelt der Magie“ entführt Igor Jedlin seine Zuschauer in eine Traumwelt der Magie. Tricks und Kunststücke werden von ihm so genial vorgeführt, dass das Publikum den Atem anhält.

    Zauberei ist seit jeher eine tolle Unterhaltung und verbindet die Generationen. Begeistert können die Zuschauer nach der Vorstellung spekulieren, wie denn diese oder jene Sache funktioniert hat und sich gemeinsam in eine andere Welt träumen. Das macht auf jeden Fall gute Laune!

    Fotos: Zaubertheater Jedlin

  • Puppentheater-Museum Berlin

    Handpuppen, Stabfiguren, Marionetten, Schattentheaterfiguren und spezielle Trickfiguren – bei einer Geburtstagsfeier im Puppentheater-Museum können Kinder ab 4 Jahren mal richtig „die Puppen tanzen lassen“ und selbst Stücke aufführen. Neben dem Spielen mit den Puppen, Märchenvorführungen oder dem Bau eines Papiertheaters für kleine Geburtstagsgäste, bietet das Puppentheater-Museum für größere Kinder ab 8 Jahren auch ein Hexenfest oder eine abendliche Taschenlampenführung durch das Museum, bei der es schon mal ein bisschen gruselig werden kann.

    Foto: Puppentheater Museum

  • Parkcafé

    Ob das ”Romeo & Julia”-Frühstück für Verliebte oder der Burger vom Lavasteingrill: Das Parkcafé verwöhnt seine Gäste zu jeder Tageszeit mit leckeren Speisen. Der große, moderne Glaswürfel am Fehrbelliner Platz ist eine grüne Oase mit vielen Bäumen und viel Raum. Innen ist alles luftig-schick, draußen verführt eine gemütliche Lounge mit weißen Sitzecken zum Verweilen.

    Trotz des gehobenen Ambientes ist das Publikum eher locker-lässig und Hunde jagen hinter Spatzen her. Am Wochenende kann es mit der Bestellung auch mal etwas länger dauern. Tipp der Top10 Redaktion: Das Parkcafé bietet Frühstück für Langschläfer bis 18 Uhr.

    Fotos: Parkcafé

  • Märchenfrühstück im Museum Dahlem

    Ein märchenhaftes Frühstück wie aus 1001 Nacht erfreut Erwachsene und Kinder gut alle zwei Wochen im Beduinenzelt der Museen Dahlem. In einem Ambiente mit orientalischen Teppichen an den Wänden und auf dem Boden nehmen die Gäste auf Sitzkissen Platz, um den Märchen von Sindbad, Aladin, Alibaba & Co. zu lauschen. Die Gerichte am Brunch-Buffet sind passend auf die Spielstätte der Märchen abgestimmt.

    So werden etwa Hommus, Baba Ghanoush, Falafel, Köfte, überbackenes Gemüse, Pita, Aprikosen-Joghurt-Creme oder Desserts mit Rosenwasser aufgefahren. Dazu wird Tee aus dem Samowar, einem traditionellen orientalischen Teekocher, gereicht. Wer dieses exotische Frühstück auch einmal erleben will, sollte sorgfältig planen. Denn die 50 Plätze für das Märchenfrühstück sind oft Monate im Voraus ausgebucht.

    Fotos: eßkultur Berlin

  • Theater o. N.

    Ein kleines Theater für ganz Kleine ab 2 Jahren! Das winzige Theater o. N. im kinderreichen Prenzlauer Berg hebt sich vor allem dadurch ab, dass es das Konzept „Theater von Anfang an“ verfolgt.

    Erklärtes Ziel der engagierten Theatermacher ist es, in den nächsten Jahren Theater für Kleinkinder im Bezirk zu etablieren. „Kling, kleines Ding“ lädt beispielweise zu einer musikalischen Performance für alle ab 2 ein, mit Spiel, Percussion und Gesang. „O Himmel blau“, ein weiteres Beispiel des Repertoire, ist ein ganz bildhaftes Theater für ganz kleine Theatereinsteiger.

    Fotos: Theater o.N. | Jörg Metzner; Till Budde

  • KLAX Kinderbildungswerkstatt

    Die KLAX Kinderbildungswerkstatt fördert die Kreativität der Kinder in den Bereichen Musik, Tanz, Bauen, Malen und Theater. Hier sollen und dürfen sie Neues ausprobieren und Unbekanntes kennenlernen. Auf die Geburtstagskinder wartet ein großes Buffet und viele kreative Ideen. In der Werkstatt können die Kinder bauen, was sie am liebsten mögen: ein Flugzeug, ein Auto oder Puppen.

    Außerdem kann sich die gesamte Geburtstagsgesellschaft auf eine aufregende Schatzsuche begeben, mithilfe einer selbstgestalteten Schatzkarte und lustigen selbstgemachten Kostümen.

    Für die Party haben unternehmungslustige Geburtstagskinder die Qual der Wahl und dürfen sich zwischen Gruselgeburtstag, Töpfereigeburtstag, Zirkusgeburtstag oder auch Forschergeburtstag entscheiden.

    Fotos: KLAX

  • Slörm Espressodiele

    Sonne pur, zwischen Blumentöpfen in familiärer Atmosphäre, gibts im Slörm. Das freundliche Personal hilft Unentschlossenen auch gern mal bei der Entscheidung und bringt die Bestellung an den Platz. Hier gibt es neben hervorragende Shakes und Toasts auch absolut guten Kaffee!

    Die original italienische Espressomaschine zaubert unter den Händen der gewissenhaften Baristas frisch gemahlenen, punktgenauen und handgetampten Espresso, sowie cremigen Milchschaum. In dieser Espressodiele sind keine Schaumschläger am Werk - hier gibts Qualität zu richtig guten Preisen!

    Foto: Slörm Espressodiele

  • Ampelmann Restaurant

    Das Buffet beim Ampelmann-Brunch bietet eine große Auswahl an Wurst- und Käsespezialitäten, sowie diverse Fischvariationen. Bio-Rühr- oder Spiegelei wird auf Wunsch frisch zubereitet. Gebackener Ziegenkäse, Kartoffelhälften, Nudeln, Putenpfanne, Würstchen, Satéspieße und Bacon lassen kaum Wünsche offen. Der Name des Restaurants ist außerdem Programm: das Team serviert stilecht in Ampelmann-Shirts und alles von der Serviette bis zum Salzstreuer ist im Ampelmann-Design gehalten. Während die Eltern den Brunch genießen, können sich die Kinder als Pizzabäcker betätigen, oder mit Malblock und Buntstiften austoben.

    Tipp der Top10 Redaktion: Besonders schön bruncht es sich in der Sonne draußen vor dem Restaurant mit Blick auf den Monbijoupark. Für einen Kaffee oder einen kühlen Drink stehen auch gemütliche Liegestühle mit Ampelmann-Logo bereit.

    Fotos: Ampelmann Restaurant

  • Café Avril

    Das Brunch-Angebot im Café Avril besteht aus verschiedensten Salaten, Lachs, Käsesorten, Tomaten, Thunfisch, Rühr- und Spiegelei, Gerichten wie Ratatouille mit Reis, Spinat-Lasagne, Kartoffel-Gemüse-Auflauf, Zwiebelkuchen und vielem mehr. Auch Vegetarier kommen bei der großen Auswahl an deftigen Speisen auf ihre Kosten! Und wer Lust auf Süßes hat, kann zwischen Mini-Schokoküssen, Müsli, Joghurtcremes, Obst und einer Panna cotta mit Karamelsauce wählen.

    Top10 Geheimtipp: Das gemütliche Restaurant in Kreuzbergs ruhigem Graefekiez bietet Entspannung pur für Familien: Denn während die Eltern brunchen, können sich die Kinder im Spielbereich austoben.

    Foto: Café Avril

  • Berliner Kinder Theater

    Das Berliner Kinder Theater bietet vor allem im Sommer mit seinen Aufführungen in der Freilichtbühne der Spandauer Zitadelle schöne Open-Air Erlebnisse für die ganze Familie. Die Familientheater-Reihen im Sommer starten meist zwei Wochen vor den Sommerferien und laufen bis Mitte September. Die Theater-Reihen im Winter finden im Fontane-Haus im Märkischen Viertel statt.

    Beide Reihen des Berliner Kinder Theater greifen inhaltlich vor allem bekannte Stoffe auf, Kinderbuchklassiker oder Filmerfolge, wie das Dschungelbuch oder Pippi Langstrumpf. Großes Sommerthema 2012 wird das Familienmusical „Mein Freund Wickie“ sein, nach der bekannten Fernsehserie nach den Erzählungen von Runer Jonssen.

    Foto: studio100

  • Videobustour

    Wenn Verwandte in Berlin zu Besuch sind, gehören die Sightseeing Touren dazu. Dass selbst langjährige Berliner dabei noch etwas lernen können, beweist die Videobustour. Im Bus angebrachte Monitore zeigen passend zu den Sehenswürdigkeiten draußen historische Filmsequenzen oder Ausschnitte von berühmten Berlin-Filmen an den Originaldrehorte. Diese Rundfahrt ist für die ganze Familie etwas: Oma und Opa müssen nicht so viel laufen und die Kids begeistern sich an den Filmen!

    Fotos: Videobustour

  • Jacks Fun World

    Jacks Fun World - Berlins größter Indoor Park! Der Abenteuer- und Erlebnispark in Reinickendorf bietet Freizeitspaß bei jedem Wetter. Auf einer Fläche von über 4.000 Quadratmetern gibt es eine Röhrenrutsche, Minigolfanlage, Trampolinanlage, Kindereisenbahn, Hüpfburg, Mini-Fussball und die längste Seilbahn Berlins. Auch wenn der Sommer vorbei ist, müssen gerade Kinder hier nicht auf Spaß und Spiel verzichten. Da ist garantiert für jeden etwas dabei.

    Fotos: Jacks Fun World

  • Parkcafé Pusteblume

    Das Café-Restaurant Pusteblume liegt grün am Rand des Volkspark in Schöneberg-Wilmersdorf. Das familienfreundliche Café bietet immer immer Sonntags von 10 bis 16 Uhr einen großen Familienbrunch an. Von 10 bis 16 Uhr kann man hier nach Herzenslust schlemmen. Kleine Gäste bis 5 Jahre dürften umsonst brunchen. Kinder von 6 bis 11 Jahren zahlen 5 Euro.

    Samstags von 10 bis 15 Uhr gibt es ein großes Frühstücksbuffet. Gegenüber dem Café liegt unter alten Bäumen ein großer öffentlicher Spielplatz, was vor allem im Frühling und Sommer den Sonntagsbruch für Familien attraktiv macht.

    Foto: dpa/picture-alliance

  • Tommys turbulente Tobewelt

    Auf überdachten 2000 m² werden in Tommys Kindertobeland die Augen der Kleinen größer! Das Angebot ist riesig: Trampolinanlage, Wabbelberg, Tigermaul, Röhrenrutsche, Funpark, Kartbahn, Tretautos, Riesenwellenrutsche, Kletterwand, Seilbahn, Sommerrodelbahn und für die ganz Kleinen einen großen Kleinkindbereich. Hier haben Kinder viel Platz zum Rumspringen, Klettern und Toben. Zum Ausruhen lädt das Kinderbistro ein und die Eltern werden in der Cafébar mit Essen und Getränken versorgt. Für Kindergeburtstage stehen individuelle Angebote zur Verfügung.

    Fotos: Tommys trubulente Tobewelt

  • Bim & Boom Kinderspielland

    Riesenröhrenrutsche, Spinnennetz, Klettertürme, Hängeseilbahn, eine Geisterhöhle und vieles mehr lässt Kinderherzen höher schlagen! Auf über 3300 m² bietet das Kinderspielland Bim & Boom für Kinder im Alter von 2 - 12 Jahren eine tolle Erlebniswelt. Und die Eltern können zusammen mit ihren Kids spielen und mitmachen. Wenn dann der große Hunger kommt, gibt es ein großes Angebot an Speisen und Getränken für Jung und Alt!!

    Fotos: BIM & BOOM Kinderspielland

  • Kids Planet

    Auf der 150 Quadratmeter großen - über mehrere Ebenen erstreckten - Indoor-Spielanlage können Kinder rutschen, springen und klettern, während sich die Eltern bei Getränken und leckeren Speisen erholen können. Das Kinder-Café Kids Planet erfüllt alle Wünsche der Kleinen und sorgt für Spiel und Spaß. Im hauseigenen Discoraum können bis zu 60 Kinder zu ihren Lieblingsliedern tanzen. Auch Kindergeburtstage oder Einschulungsfeiern werden von den Mitarbeitern perfekt organisiert, so dass am Ende des Tages alle glücklich und zufrieden nach Hause gehen.

    Fotos: Kids Planet

  • Ritterland

    Das Motto des Ritterlands: Spielspaß pur. Auf den Klettertürmen mit Ballschussanlage, der Seilbahn, der Hindernisbahn, der Hüpfburg, dem Erlebnislabyrinth oder der Freeclimbing-Wand können sich Kinder endlich richtig austoben. Ein einmaliges Abenteuer in der Welt der Ritter wartet schon… Wer seinen Geburtstag einmal stilecht wie ein Ritter feiern möchte, ist herzlich willkommen. Eine Party wird individuell für jedes Geburtstagskind organisiert und vorbereitet!

    Fotos: Ritterland

  • Das Spielzimmer

    Ein Spielhaus, Autos und ein Klettergerüst mit Rutsche, das „Spielzimmer“ ist - wie der Name schon verrät - ein wahres Kinderparadies. Hier können die Kinder sich verkleiden, zusammen musizieren oder bei wärmeren Temperaturen gemütlich im Strandkorb sitzen. Die ganz Kleinen können in der Krabbelecke mit Bälle-Bad auf Entdeckungstour gehen. Auch für den Hunger wird gesorgt mit einer kleinen Auswahl an Köstlichkeiten, wie Eis, Kuchen oder Baguettes. Für die Erwachsenen werden Kaffeespezialitäten und frisch gepresste Säfte angeboten.

    Fotos: Das Spielzimmer

  • Kinderkiste Lankwitz

    Der Indoor Spielbereich der Kinderkiste Lankwitz hat das Thema Bauernhof. Der Kletterbereich ist aus Holz und erinnert an Stallgebäude. Die Wände sind mit Naturmotiven und Tieren bemalt. Daneben gibt es für kleine Fußball-Fans eine Torwand, ein Bällchenbad und eine Hüpfburg. Die Kinderkiste veranstaltet auch Kindergeburtstage und hat einen Cafébereich, wo die sich Eltern mit Kaffee und Kuchen oder auch mit einer Boulette oder Würstchen mit Senf stärken können.

    Neben Kindergeburtstagen werden auch Feste gefeiert, zum Beispiel Halloween oder Nikolaus. Aktuelle Veranstaltungen werden auf der Homepage der Kinderkiste bekannt gegeben.

    Foto: dpa/picture-alliance

  • Café Tasso

    Lesungen, Filmabende, Kunstausstellungen, Theateraufführungen, Konzerte, verschiedene Kinderangebote und Foren für politische und philosophische Themen... Das Café Tasso bietet neben dem Café und einem Antiquariat auch Raum für kulturelle Veranstaltungen. Improvisationstheater mit der beliebten Gruppe „Im freien Fall“ sind einmal im Monat das Highlight.

    Das Café ist im Übrigen Teil des Integrationsbetriebes SinneWerk, in dem Menschen mit und ohne Handicap gleichberechtigt zusammenarbeiten.

    Foto: Café Tasso

  • Fräulein Frost

    Erdbeer-Basilikum, Schoko-Ingwer und GuZiMi als Kurzform für Gurke-Zitrone-Minze - die Spezialitäten von Fräulein Frost treffen den Geschmacksnerv von experimentierfreudigen Eisliebhabern. Neben den vielen kreativen und immer wieder neuen exotischen Eigenkreationen, werden aber natürlich auch Klassiker wie Vanille, Erdbeer oder Stracciatella angeboten, die aus Bio-Milch hergestellt werden. Alleine schon für die vielen Kinder, die bei Fräulein Frost zu den Stammkunden gehören.

    Der Top10 Geheimtipp: In der kühlen Jahreszeit können sich Naschkatzen hier an heißen Herzwaffeln und Getränken aufwärmen.

    Fotos: Top10 Berlin

  • Eislabor

    Das Fassbrause-Eis im Eislabor ist die Bombe und vor allem bei Kindern beliebt! Denn für die Kleinen wird das Eis extra mit bunten Streuseln und Gummibärchen dekoriert. Und damit die Kids auch selbst bestellen können, hat Eislabor-Besitzer Rivo ihnen extra ein Bänkchen vor die Theke gebaut. Aber auch Erwachsene bekommen einen besonderen Service: Die Beratung ist nämlich exzellent, da Rivo das Eis komplett selbst herstellt. Dadurch kann er Diabetikern z.B. genau sagen, wie viel Zucker jeweils enthalten ist oder die Unterschiede zwischen den einzelnen Waffelsorten erklären. Fazit: Einfach Top!

    Fotos: Top10 Berlin

  • Grillplatz im Görlitzer Park

    Wursthaarträger, die statt Würsten lieber Tofu rösten, Trommler, türkische Großfamilien und Studenten – im Görlitzer Park grillt ein buntes Völkchen an sonnigen Tagen. Zwei offiziell ausgewiesene Grillplätze gibt es dafür in Höhe der Cuvrystraße und an der Ecke Sorauer Straße. Mit der Sauberkeit nehmen die Gäste im Görli es zwar nicht ganz so genau, dafür hat der Park aber Charme und bietet ein paar kleine Highlights: Denn ein Kinderbauernhof sorgt für Abwechslung und das Café Edelweiss mitten im Park bietet Zuflucht, wenn das Bier drängt.

    Fotos: Top10 Berlin

  • Fußball-Familien-Fest in der Zitadelle Spandau

    Wer die EM mit Kind und Kegel gucken will, sollte zum Public Viewing in die Zitadelle Spandau. Hier wird zwischen dem 8. Juni bis 1. Juli gefeiert, was das Fußballherz hergibt. Gerade für die Kids wird viel geboten. Denn beim Fußball-Familien-Fest gibt es u.a. ein Kinderfussbalturnier, Büchsenwurf und Torwandschiessen. Auch der beliebte Fledermauskeller der Zitadelle ist zum Familienfest geöffnet. Und die Großen freuen sich über ein gestochen scharfes Bild auf der riesigen HD-Leinwand (Größe 7 x 4 Meter!).

    Fotos: Zitadelle Spandau | Peter Engelke

  • Theater an der Parkaue

    Das Theater an der Parkaue ist das größte Staatstheater für junge Menschen in Deutschland! Das Theater verfügt über drei Bühnen mit zusammen mehr als 600 Plätzen. Es bietet ein breites Themenspektrum: die großen Klassiker, Mythen und Märchen sowie Stoffe aus Übersee.

    Ein besonderer Leuchtturm der Theaterpädagogik ist die jährlich stattfindende Winterakademie, in der Kinder und Jugendliche in zehn verschiedenen ”Laboren” mit Künstlern gemeinsam arbeiten. Gearbeitet wird in unterschiedlichen Altersgruppen von 5 bis 18 Jahren. Für die Winterakademie empfiehlt sich rechtzeitige Anmeldung.

    Fotos: Theater an der Parkaue

  • LEGOLAND Discovery Centre

    Einen tollen Tag mit Rundum-Bespaßung bietet das weltweit erste Indoor Legoland, im Sony Center am Potsdamer Platz. Eltern und Kinder erwartet auf rund 3.500 Quadratmetern eine farbenfrohe Lego Welt voller Kreativität, Spiel und Spaß. Hier stehen Kinder im Mittelpunkt und werden gemeinsam mit Geschwistern, Freunden und Eltern zum Erfinder und Entdecker. Viele Überraschungen warten auf die Besucher sowie eine toll geschmückte LEGO Welt.

    Geburtstagskinder können zwischen Dschungel- und Burg-Geburtstagsparty wählen. Junge Lego-Bauexperten konnen auch einen extra Modellbau-Workshop für sich und ihre Freunde dazu buchen.

    Fotos: LEGOLAND Discovery Centre

  • Viktoriapark

    Ein rauschender Wasserfall und der mit 66 Metern höchste Berg in der Berliner Innenstadt sind die Kulisse im Viktoriapark. Auf dem Gipfel des Kreuzbergs können Picknicker gemütlich im Gras sitzen und dabei weit über Westberlin schauen. Die Atmosphäre ist freundlich und angenehm. Denn egal ob Pärchen, Studentengruppen oder Familien - hier treffen sich an sonnigen Wochenenden alle Anwohner aus dem nahen Bergmann- und Chamissokiez.

    Für Erfrischung im 13 ha großen Park sorgt der beliebte Biergarten Golgatha, in dem man auf der Sonnenterrasse oder auf Hollywoodschaukeln sein Getränk und Snacks genießt.

    Kleine Kinder lieben dagegen das Mini-Tiergehege im Park, welches an das Restaurant Tomasa angrenzt, das für sein gutes Frühstück bekannt ist. Im Winter freuen sich die Kids darüber, den Berg als Rodelbahn zu nutzen.

    Foto: www.pixelio.de/G. Gramsch

  • Café Kreuzzwerg

    Auf 150 m² ist im Kindercafé Kreuzzwerg ausreichend Platz zum Toben, Spielen und Entdecken. Spielecke, Bällebad, Piratenschiff oder die Krabbelraupe bieten puren Spiel-Spaß. Im vorderen Bereich mit Terrasse können die Eltern sich in Ruhe unterhalten und Kuchen essen, während die Kleinen herumtollen.

    Jeden Samstag und Sonntag lädt das Café zum großen Familien-Frühstücksbuffet. Zudem gibt es zahlreiche Kurse und Aufführungen für die ganze Familie. In regelmäßigen Abständen werden zum Beispiel Englischkurse für Kinder ab 3 Jahren angeboten. Das Fazit der Top10 Redaktion: In diesem Café finden die kleinen (Kreuz)zwerge alles, was das Herz höher schlagen lässt!

    Fotos: Café Kreuzzwerg

  • Kinder-Café Schönhausen

    Im Café Schönhausen kommen junge Eltern voll auf Ihre Kosten. Neben leckeren hausgemachten Kuchen und frisch zubereiteten Speisen sowie einem kleinen Laden mit Accessoires, gibt es alles, was einen Ausflug für Eltern erleichtert: Wickeltisch, eine Baby-Bar, ein Spielzimmer und viele nützliche Dinge wie Fläschchen, Windeln und Babybrei.

    Das Café ist liebevoll eingerichtet, mit viel Platz für Kinderwagen und einer großen Terrasse zum gemütlichen Sitzen und Buddeln im Sand. Regelmäßig finden Veranstaltungen für Kinder und Eltern statt. Tipp der Top10 Redaktion: Ein Besuch lässt sich wunderbar mit einem Spaziergang im Pankower Bürgerpark verbinden, der 5 Gehminuten entfernt liegt.

    Fotos: Kindercafé Schönhausen

  • Schaubude

    Die Schaubude Berlin wurde 1993 gegründet. Sie ist vom Berliner Senat gefördert und der einzige Veranstalter von nationalen und internationalen Gastspielen des Puppen-, Figuren- und Objekttheaters in Berlin mit einer eigenen Spielstätte und kontinuierlichem Abendspielplan.

    Hier finden Festivals statt, wie zum Beispiel das Theaterfestival der Erika-Mann-Grundschule oder das internationale Festival theater 2+, das sich an die Zuschauer ab 2 Jahre wendet. Die Schaubude beteiligt sich auch an der Langen Nacht der Opern und Theater und der Langen Nacht der Familie.

    Fotos: Schaubude | Silke Haueiß; Sven Hagolani; Sebastian Arranz

  • Play Off am Ostbahnhof

    Das Play Off am Ostbahnhof bietet sowohl Sport- als auch American Food-Fans eine weitere Möglichkeit, ihren Hunger zu stillen. Das Restaurant im Stil der amerikanischen 50er Jahre lässt keine Wünsche offen: verschiedenste Burger-Angebote, Mozzarella Sticks, Chicken Wings, Country Potatoes und die original american Spare Ribs stehen zur Auswahl.

    Dazu gibt es für die Gäste immer Public Viewing – alle Sporthighlights, egal ob wichtige Fußballspiele, Formel 1 oder NFL. Die Empfehlung der Top10 Redaktion: An wärmeren, sonnigen Tagen sollte man sich einen Platz im Außenbereich sichern unter Palmen auf gemütlich Sitzbänken!

    Foto: Play Off am Ostbahnhof

  • Buchkantine

    Die Buchkantine in Moabit ist eine Mischung aus Buchhandlung und schickem Café! Gerade an verregneten Tagen oder langweiligen Nachmittagen hilft die Buchkantine garantiert aus der Not und beschäftigt die ganze Familie. Einen gepflegten Latte Macchiato und wunderbaren Kuchen bei einem guten Buch genießen, während die Kinder sich in der großen Kinderspielecke beschäftigen!

    Im Anschluss kann man gemütlich in den verschiedenen Bücherecken stöbern, lesen und sein Lieblings-Exemplar kaufen. Das Beste: die Preise sind sehr gut und besonders für Mütter ist dieser Ort wie ein kleiner Urlaub in Berlin!

    Fotos: Buchkantine | Roland Horn

  • Kindercafé Milchbart

    Toben, Malen, Buddeln, Spielen und einfach nur Staunen – alles möglich im Kindercafé Milchbart. Eltern können ein paar Stunden unbesorgt relaxen und die Kinderaugen strahlen bei soviel Spielmöglichkeiten. Verschiedenste Spielzeuge, Kinderstühle und einen schönen Buddelkasten sorgen für Unterhaltung und Abwechslung.

    An warmen Tagen können die Eltern draußen vor dem Lokal in der Sonne sitzen und mit anderen Eltern ins Gespräch kommen. Das Café wurde mit viel Liebe eingerichtet und ist ein toller Ausflugs-Ort für Familien!

    Fotos: Kindercafé Milchbart

  • Kindercafé Paul und Paula

    Bio-Säfte, selbst genähte Kissen, selbst gebackene Waffeln und Kuchen aus Bio-Eiern - das gemütliche Café bietet familiäres Flair mit Platz zum Spielen in einem großen Raum. Eltern haben die Kleinen also immer im Blick. Auf die Kinder vom Baby- bis zum Vorschulalter wartet schönes Holzspielzeug, wie eine kleine Kinderküche, eine robuste Kugelbahn, eine Holzeisenbahn und vieles mehr.

    Besonderer Tipp der Top10 Redaktion: Hinter dem Café gibt es einen Kursraum, wo Kurse rund um Schwangerschaft, Geburt und Babys erstes Lebensjahr, sowie Musikgarten und Kindertanz angeboten werden. Dazu kommt ein kleiner Verkaufsbereich mit Naturtextilien.

    Fotos: Kindercafé Paul und Paula; Top10 Berlin

  • Café am See im Britzer Garten

    Die besondere Architektur des Café am See im Britzer Garten vermittelt den Eindruck des Einsseins mit der Natur. Das Bauwerk wächst regelrecht aus dem angrenzenden Hügel und gibt den Blick auf den See frei.

    Auf der Terrasse des Cafés zu frühstücken ist ein großartiges Sommerhighlight. Jeden Sonntag bietet das Café von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr ein großes Familienfrühstücksbuffet an - mit Schinken, Rührei, gebratenem Speck, Lachsplatte und Süßspeisen. Unter der Woche kann á la carte gefrühstückt werden.

    Fotos: Britzer Garten

  • Grillplatz auf dem Tempelhof Feld

    Gleich drei Grillplätze befinden sich auf dem Tempelhofer Feld oder ”auf Tempelhof”, wie die meisten Berlin sagen. Die Grillplätze liegen jeweils an den Eingängen des Parks an der Oderstraße, am Columbiadamm und am Tempelhofer Damm.

    Dabei hat jede der Grillstellen ihr eigenes Publikum. Während sich z. B. in der Nähe der Oderstraße vor allem die Neuköllner Studenten und Hipstern versammeln, tummeln sich am Kreuzberger Columbiadamm eher türkische Familien und Jugendliche.

    Für die Griller stehen große Müllcontainer bereit, um ihre Grillreste zu entsorgen. Außerdem sorgt eine Parkaufsicht dafür, dass der restliche Müll des Parks nach der abendlichen Schließung nach Einbruch der Dunkelheit aufgeräumt wird. Ein besonderer Komfort sind auch die kostenlosen Toilettenhäuschen im Park.

    Abgesehen von den Grillflächen lässt sich der 303 Hektar große Tempelhofer Park aufgrund des geringen Baumbestands und der ebenen Fläche prima zum Fußball und Badminton spielen nutzen, die alten Landebahnen des Flughafen Tempelhof laden zum Joggen, Radfahren und Inlineskaten ein.

    Zusätzlich gibt es eine Minigolf-Anlage, einen Biergarten, ein Gemeinschaftsgartenprojekt und drei Hundewiesen.

    Fotos: Gruen Berlin | Foto: Christo Libuda; dpa/picture-alliance

  • Knilchbar

    Die Knilchbar ist in drei verschiedene Räume eingeteilt: dem gemütlichen Caféraum, in dem Eltern ganz entspannt ihren Kuchen genießen; ein Spielzimmer und das Krabbelzimmer für die ganz Kleinen. Im Spielzimmer wartet auf die kleinen Entdecker neben Spielzeug auch ein Holz-Klettergerüst. Die Eltern können derweil in Sitzsäcken entspannen und ihren Kindern beim Herumtoben zuschauen.

    Im Krabbelzimmer sitzen die Eltern an Tischen und trinken ihren Kaffee, während die Kleinen herumkrabbeln. Das Spielzeug ist hier extra auf Babys zugeschnitten; Schaukelpferde, Ringe und Rasseln lassen die Herzen höher schlagen. Tipp der Top10 Redaktion: Samstags und sonntags den Familienbrunch von 10:00 bis 13:00 Uhr genießen!

    Fotos: Knilchbar

  • Brunchkremser-Kutschfahrt

    Brunchen während einer Kutschfahrt durch Berlin – dieses einmalige Erlebnis nennt sich „Brunchkremser“. Ein Kremser ist eine Art Planwagen, der überdacht bei jedem Wetter bis zu 24 Personen Platz bietet.

    Während die Gäste es sich auf den Sitzbänken der Kutsche gemütlich machen, findet sich auf dem langen Tisch in der Mitte ein leckeres Frühstücksbuffet. Frisches Brot und Brötchen, herzhafte Wurstspezialitäten, aromatischer Käse, Berliner Spezialitäten, Kuchen und Obst lassen keine Wünsche offen. Besonders für Kinder ist diese Art, Berlin zu entdecken, ein riesiger Spaß!

    Tipp der Top10 Redaktion: Die Kremserfahrt kann auch für private oder Firmenfeiern exklusiv gebucht werden.

    Fotos: Brunchkremser

  • Spiele im Märkischen Museum

    Die Ausstellung ”Frag Deine Stadt! Berlin für junge Entdecker” im Märkischen Museum - Stadtmuseum Berlin will Kinder und Jugendlich anregen, ihre Stadt selbst zu entdecken.

    Wem gehört eigentlich die Spree? Wer waren die ersten Berliner? Wie war Schule früher? Kinderfragen, die Erwachsene ganz schön ins Schwitzen bringen können!

    Frag Deine Stadt! richtet sich zwar an Grundschulkinder, bietet aber auch Erwachsenen die Möglichkeit, Berlin auf ungewohnte Art zu erleben.

    Es gibt Riech- und Hörstationen, man darf Sütterlin-Schrift probieren und erfährt so nebenbei einiges über mittelalterliche Schulstrafen. Querverweise beziehen sich auf andere Ausstellungen im Märkischen Museum, so dass sich die Entdeckungsreise für die ganze Familie auf das gesamte Haus ausdehnen lässt.

    Fotos: Stadtmuseum | Sebastian Ruff

  • Zuckermuseum - wegen Umzug geschlossen

    Das Zuckermuseum im Wedding, das über Herstellung und Geschichte der Zuckergewinnung informiert, ist derzeit wegen Umzuges geschlossen. Neuer Standort soll das Deutsche Technikmuseum in Kreuzberg werden. Dort soll die modernisierte Ausstellung zur Zucker-Thematik voraussichtlich Ende 2014 neu eröffnet werden. Freunde und Förderer des Zuckermuseums fordern den Erhalt des Museums am alten Standort im Wedding.

    Fotos: SDTB | Zucker-Museum

  • Jugendmuseum Schöneberg

    Das Jugendmuseum in Schöneberg ist ein experimentierfreudiges Geschichtsmuseum für junge Leute. Hier gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern auch Werkstatträume, in denen die Kinder und Jugendlichen durch kreatives Gestalten oder im szenischen Spiel selbst aktiv werden.

    Zum Programm des Jugendmuseums gehören ebenso Projekttage und Workshops für Schulklassen und Gruppen.

    Das aktuelle Projekt des Jugendmuseums nennt sich „Heimat Berlin“ und beschäftigt sich mit der Berliner Migrationsgeschichte. Zusammen mit Kindern, Jugendlichen und Eltern wird geforscht, woher die Menschen kommen, die heute in Berlin leben und welche persönlichen Geschichten sie erzählen.

    Foto: Jugendmuseum | Mila Hacke

  • GRIPS Theater

    Das GRIPS Theater ist wohl u.a. dank des Kinder-Musicals ”Linie 1” das bekannteste der Berliner Kindertheater und deutschlandweit Flagschiff der Kindertheater-Kultur.

    Bereits in den Sechziger Jahren begann man hier, nicht nur Märchen für Kinder aufzuführen, sondern moderne, in der Gegenwart spielende Stück für Kinder zu entwickeln. Theaterstücke mit sozialkritischem Hintergrund, die eigens für Kinder geschrieben wurden, waren damals ein Novum – und oft genug ein Aufreger und hatten so Vorbildcharakter.

    Heute ist das GRIPS längst etabliert, plagt sich aber dennoch immer wieder mit finanziellen Schwierigkeiten.

    Fotos. dpa/picture-alliance

  • Strandbad Wannsee

    Das beliebte Strandbad Wannsee ist der legendäre Klassiker der Berliner Badelandschaft! Das Freibad wurde zum 100jährigen Jubiläum im Jahr 2007 umfassend saniert und gilt bis heute als größtes Binnenseebad Europas.

    Badewillige Berliner freuen sich im Sommer auf einen mehr als 1.000 Meter langen Sandstrand und viele Extras wie Strandkörbe, schicke Rutschen, Bootsverleih und Kinderspielplatz.

    Das Strandbad hat nur einen einzigen „Fehler“: Bei schönen Wetter platzt es trotz seiner Größe aus allen Nähten. Wie sich spillerige kleine Jungs, stramme Mannsbilder und üppige Badenixen hier vergnügen hat schon Vater Zille mit gelungenem Strich perfekt abgebildet. Nischt wie raus zum Wannsee!

    Fotos: Berliner Bäder Betriebe

  • Sommerbad Wilmersdorf

    Das Sommerbad Wilmersdorf bietet seinen Gästen Abkühlung und einiges an Abwechslung: Neben einem knallroten Sprudelpilz, einer Whirlfläche und zwei Nackenduschen gibt es seit 2012 wieder ein Plansch- und Nichtschwimmerbecken.

    Zwei Jahre mussten Badegäste auf das Becken verzichten, doch das Warten hat sich gelohnt. Das neue Becken hat eine elegante, weniger wartungsintensive Auskleidung in Edelstahl erhalten. Ideal zum Planschen für Kleinkinder: das Nichtschwimmerbecken beginnt bei einer Tiefe von null und endet bei 105 Zentimetern, die die nicht so sicheren Schwimmern Halt bieten.

    Sichere Schwimmer können nach wie vor im großen 50m Schwimmbecken trainieren.

    Fotos: Top10 Berlin

  • Seebad Friedrichshagen

    Im Südosten von Berlin sorgt das Seebad Friedrichshagen für Badespaß. Hier kann man nicht nur schwimmen, sondern auch Tretboot und Floß fahren und sogar Hochzeiten und Feste feiern.

    Das Freibad will mit ”Kultur im Bad” Veranstaltungshighlights schaffen, die nicht nur Sportinteressiert anziehen. Hier finden auch in diesem Sommer die Müggelsee Wasserfestspiele, aber auch Buchvorstellungen und Konzerte statt. Selbst im Herbst und Winter nach dem Ende der Badesaison gibt es hier Veranstaltungen und Shows! Eine aktuelle Programmübersicht ist auf der Website des Bades zu finden.

    Der Kultur-Tipp der Top10 Berlin Redaktion: In der Filmkomödie "Hai-Alarm am Müggelsee" wird der Badebetrieb im Freibad Friedrichshagen von Regisseur Leander Haußmann und Sven Regener ("Herr Lehmann") gehörig auf die Schippe genommen.

    Fotos: Seebad Friedrichshagen; dpa/picture-alliance

  • Sommerbad Pankow

    Das Sommerbad in Pankow bietet Spiel und Spaß für die ganze Familie. Das Erlebnisbad im Nordosten von Berlin erfreut u.a. mit einer High-Speed-Rutsche, ein Erlebnisbecken mit Strömungskanal, Wasserkanonen und noch zwei weiteren Rutschen. Es gibt ein Kinder-Planschbecken und eine Beachsportanlage. Für sportliche Schwimmer steht ein 50m Becken, sowie Sprunkbecken mit 5 und 7,5 m Sprungturm zur Verfügung.

    Wichtig zu wissen: In der Badesaison 2013 gab es hier einige Rangeleien mit Jugendlichen, weshalb am Wochenende teilweise nur Eltern mit kleinen Kindern Zutritt hatten.

    Fotos: Berliner Bäder Betriebe

  • Sommerbad Neukölln

    Das Sommerbad Neukölln prägt sich vor allem durch seine gewundene 83 Meter lange Rutsche ein. Für weiteren Spaß mit der ganzen Familie sorgen ein Babybecken und eine Kinderrutsche, ein Wasserpilz und Mehrzweckbecken.

    Auf Sportler warten ein 50 Meter Schwimmbecken, eine Sprunganlge mit 1 und 3 Meter Brett. Für Erholung sorgen eine Liegewiese und ein Kinderspielplatz.

    Foto: Berliner Bäder Betriebe

  • Kinderbad Monbijou

    Das Kinderbad Monbijou besticht vor allem durch seine Lage und seinen grandiosen Blick auf die Museumsinsel in Mitte. Den werden wahrscheinlich vor allem die Eltern genießen.

    Fotos: Berliner Bäder Betriebe

  • Astrid-Lindgren-Bühne

    Die Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ ist ein großes Kindertheater: 570 große und kleine Zuschauer finden hier Platz! Die nach der Pippi-Langstrumpf Erfinderin benannte Bühne will Kinder in die Welt der Fantasie und Poesie entführen. Im Repertoire finden sich wunderbare Klassiker von Astrid Lindgren wie ”Meisterdetektiv Kalle Blomquist”, ”Michel aus Lönneberga” und natürlich ”Pippi Langstrumpf”.

    Weitere Highlights sind die Mathe-Liedershow ”Zahlen bitte” mit Robert Metcalf & Band, ”1 x1 mit Rumpelstil” mit dem Musiktheater Rumpelstil oder das Sommerfest mit dem inzwischen legendären Kindertheater-Duo ”Ulf & Zwulf”. Darüber hinaus bietet die Bühne mit TUKI und TUSCH Theaterprojekte für Kita und Schule.

    Fotos: FEZ Berlin | Jörg Metzner; Michael Lindner

  • Smillas Frozen Yogurt - GESCHLOSSEN

    Smillas Frozen Yogurt im Prenzlberg - ”die andere Art Frozen Yogurt zu essen”. Hier wird Eis mit einer Art Rieseneisbohrer frisch gemischt. Als Basis nimmt Smillas entweder säuerlichen, frischen Frozen Yogurt, süßes Sahneeis oder vegan und laktosefrei das Sojaeis. Der Geschmack entfaltet sich durch die gewählte Zutat, die anders als bei anderen Frozen Yogurt Läden nicht als Topping obendrauf kommt, sondern frisch unter das Eis bzw. den Joghurt gemischt wird. Zur Auswahl stehen neben vielen Biofrüchten, auch Kakao, Sahnekaramell, Krokant, Bitterschokolade, Schokokekse und vieles mehr - alles in Bioqualität. Das schmeckt nicht nur kleinen Schleckermäulern. Übrigens: kleinen Genießern wird auch die Einrichtung Spaß machen, im kinderreichen Prenzelberg ein wichtiger Faktor: Man sitzt auf Milchkannen unterschiedlicher Größe und eine davon muht... Im Smillas werden zudem frische Shakes und Smoothies, Ingwer-Limonade, Bubble Tea, wechselnde Suppen, sowie Kaffee und Tee angeboten.

    Fotos: Smillas

  • Erlebnishof Klaistow

    Auf dem Erlebnishof in Klaistow ist im ganzen Jahr was los! Zur Spargelzeit gibt es das traditionelle Spargelfest. Zur Erdbeer- und Heidelbeersaison kann man diese hier pflücken und zahlreiche Gerichte genießen. Ab September gibt es eine riesige Kürbisausstellung, jedes Jahr unter einem anderen Motto. Zu den Highlights gehört auch das Halloween-Fest. Neben Live-Musik findet eine Kinderdisco statt und das gruseligste Kostüm wird prämiert. IUnd an den Adventswochenende lockt der Weihnachtsmarkt. Einen Grund zum Feiern findet man auf dem Spargelhof Klaistow eigentlich immer!

    Fotos: Erlebnishof Klaistow; dpa/picture-alliance

  • mein Lieblingseis frozen yogurt bar

    Die Füße im Sand vergraben, Beach-Feeling unter Bäumen, dazu einen erfrischenden Frozen Jogurt und das alles mitten in Berlin-Schöneberg. Klingt unglaublich, ist aber wahr. Genau deswegen darf man einen Besuch in der kleinen, idyllischen „mein Lieblingseis frozen yogurt bar“ nicht verpassen.

    Bei schönem Wetter öffnet die kleine FroYo-Beachbar ihre Pforten und verwöhnt ihre Gäste, ob groß oder klein, mit der cremig weißen Leckerei. Dazu noch eines der Toppings, aus der kleinen aber feinen Auswahl und schon kann die Schlemmerei beginnen.

    Top10 Tipp für Familien: Der weiche Sand wird von kleinen Gästen als hervorragende Buddelgelegenheit genutzt. Die Eltern können in einem der bequemen Strandstühle chillen und ganz in Ruhe ihren frozen yogurt genießen.

    Fotos: Top10 Berlin

  • Komische Oper für Kinder

    Kinder und Jugendliche tauchen hier ein in die aufregende Welt des Musiktheaters! Die Kinderoper ist Teil des ambitionierten Kinder- und Jugendprogramms der Komischen Oper Berlin. Hier wird Oper als Abenteuer erlebt, denn die erste Berührung mit Musiktheater soll für junge Zuschauer so faszinierend wie möglich sein. Die jungen Zuschauer nutzen die Angebote mit wachsender Begeisterung: 30.000 Kinder und Jugendliche nehmen jede Spielzeit die Angebote des Kinder- und Jugendprogramms der Komischen Oper wahr. Beliebte Stücke: Ali Baba und die 40 Räuber - die berühmte Erzählung aus 1001 Nacht als deutsch-türkische Kinderoper und neu: Des Kaisers neue Kleider, das Märchen von Hans Christian Andersen als heiter-satirisches Singspiel!

    Fotos: Komische Oper: Ali Baba und die 40 Räuber | Bettina Stöß; Des Kaisers neue Kleider | Sebastian Hänel

  • KREATIVHAUS

    Im Theaterpädagogischen Zentrum des KREATIVHAUSES in Mitte wird die Geburtstagsfeier kurzerhand ins Reich der Phantasie entführt! So empfängt in der Märchen-Spiel-Stunde ein märchenhaftes Wesen die Kinder in einem Raum voller Duft und Glanz. Die Kinder verwandeln sich mit Tüchern und Kostümen in unterschiedliche Märchenfiguren. Ein geheimnisvoller Koffer führt die Kinder durch die Märchenwelt.

    Oder: die Kinder treffen den Knappen Kunibert, der so schrecklich gerne Ritter werden will. Leider hat er ein wenig Angst und braucht dringend die Unterstützung von Kindern, die ihm helfen die Ritterprüfung zu bestehen.

    Foto: Kreativhaus

  • ATZE Musiktheater

    Das ATZE Musiktheater liegt mitten im Wedding ganz in der Nähe vom U-Bahnhof Amrumer Straße und ist mit rund 80.000 Zuschauern im Jahr Deutschlands größtes Musiktheater für Kinder. Das Atze gibt es seit 1085 und hat seitdem 25 Bühnenprogramme erarbeitet. Hier steppte schon Pipi Langstrumpf über die Bühne, hier tauchen immer wieder Märchenthemen wie Frau Holle oder die Bremer Stadtmusikanten auf und derzeit läuft ”Die Wutkuh”, ein kuh-les Minimusical für Menschen ab 5 Jahren. Das ATZE ist ein Theater nicht nur für Kinder, sondern für die ganze Familie von 5 bis 99 Jahren.

    Fotos: ATZE Musiktheater | Jörg Metzner; Top10 Berlin

  • Café Kapelle

    Acai Drinks, frisches, rheinländisches Schwarzbrot und naturbelassene, gesunde Küche sind nur einige der Attribute des Café Kapelle. Auch Flexibilität bei Extrawünschen von z.B. Allergikern, Familien oder größeren Gruppen ist hier selbstverständlich. In ungezwungener, familiärer Atmosphäre sitzen Promis wie Renate Künast, Franka Potente oder Mathias Schweighöfer locker neben den anderen Gästen. Der gebürtige Kölner Günter Hennes betreibt das Café aus Leidenschaft und Überzeugung - und das seit Jahren erfolgreich!

  • Botanischer Garten Dahlem

    Im Botanischen Garten sind bereits die Winterlinge und Märzenbecher, jede Menge Krokusse, Leberblümchen und Karnevalsprimeln zu sehen, sowie die ersten Blausterne. Einige Gehölze wie die Haselnüsse und die Kornelkirsche blühen schon. Draussen im Garten kann man in den jeweiligen Gartenbereichen den Frühling in Europa, in Asien und in Nordamerika erleben. Im Mittelmeer Gewächshaus ist derzeit der Frühling rund ums Mittelmeer und rund um die Kanarischen Inseln auf dem Höhepunkt. Im Kameliengewächshaus ist der ostasiatische Frühling erblüht.

    Fotos: I. Haas | Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem

  • Café Restaurant Morgenland

    Orientalisch angehauchte Küche findet man im Café Morgenland. Beim Sonntags-Brunch von 10:00 bis 16:00 Uhr erwarten die Gäste Bulgur, Humus, Couscous, orientalische Hackbällchen, gefüllte Paprika, Avocadocreme, Schafskäse- und Oivenpasten, mediterrane Salate, Brot und diverse Brötchensorten und allerhand weitere Leckereien.

    Highlight sind die Crêpes mit allen möglichen Zutaten! Schön präsentiert und immer wieder frisch nachbereitet wird das abwechslungsreiche Buffet. Im Ambiente aus tausend und einer Nacht kann sich die ganze Familie wohl fühlen. Unbedingt einen Platz reservieren, denn mittlerweile hat sich die gute Qualität rumgesprochen!

    Fotos: Café Morgenland

  • Figurentheater Grashüpfer

    2014 feiert das kleine Theater im Treptower Park seinen 30. Geburtstag! Inzwischen legendär sind die Märchenabende des Figurentheater Grashüpfer am Feuer in der Jurte im Treptower Park in Berlin. Sie sind ausgerichtet auf größere Kinder und Jugendliche und Erwachsene.

    Aber auch für kleine Zuschauer wird ein liebevolles Programm geboten.

    Der Stil des Figurentheater Grashüpfer wird bestimmt durch einen festen Stamm von professionellen freien Berliner Theatern. Nach dem Theaterbesuch können Kinder das Erlebte beim Theaterbasteln verarbeiten, wobei die Kinder Fingerpuppen und Masken selbst gestalten. Das Theater organisiert auch Kindergeburtstage und Ferienprogramme. Über Ostern wird im Figurentheater Grashüpfer Puppentheater gespielt: Lillebi und Lillebo, ein Trollmärchen ab 4 Jahren. Am Ostersamstag gibt es um 18 Uhr einen Märchenabend am Feuer. 2014 werden zudem Sonderveranstaltungen zum Jubiläum angeboten.

    Fotos: Figurentheater Grashüpfer

  • Estrel Berlin - Themenbrunch

    Italienischer Brunch mit Antipasti, Jazz-Herbst Brunch mit Wildspezialitäten oder ein Klassik-Brunch mit Meeresfrüchten – im Estrel gibt es jeden Sonntag einen speziellen Themenbrunch. Dabei werden genussvolles Schlemmen und Live-Musik perfekt miteinander verbunden.

    Passend zum amerikanischen Brunch treten etwa die Acts von Stars in Concert auf. Weitere Highlights sind der kommende Osterbruch, außerdem der Erdbeer- und Spargel - Brunch, sowie der Pfingst - Brunch.

    Übrigens, ganz gleich ob italienischer Brunch, amerikanischer oder Jazz-Brunch - Kaffee und Tee sind immer inklusive, Kinder bis 12 Jahre zahlen nur die Hälfte, bis zum Alter von 5 Jahren speisen die Kleinen sogar kostenlos.

    Fotos: Estrel Berlin

  • Alois S.

    Das mit Stil eingerichtete, gemütliche Tapas Restaurant in der Senefelderstraße im Prenzlauer Berg ist ein Tipp für Fußballverrückte. Denn bei jedem Werder Bremen Spiel verwandelt sich das Alois S. in eine brodelnde Fußball-Arena. Die Stimmung ist hier oft besser als im Stadion wenn die Lieblingsmannschaft der Betreiber gewinnt. Dank Videobeamer kann man im Keller des Restaurants außerdem mit vielen Leuten ungestört sitzen und anfeuern.

    Besonders im Sommer fühlt man sich durch die geöffnete große Fensterfront, als wäre man in einer lebhaften spanischen Metropole zum abendlichen Treff mit Freunden eingekehrt. Das Restaurant hat 120 Sitzplätze, davon 60 in einem schönen Biergarten im Freien - direkt an einem Kinderspielplatz, wo gerade Familien entspannte Sommerabende genießen können.

    Foto: Top10 Berlin