15 Locations mit dem Tag Heiraten:

  • Gärten der Welt

    China, Japan, Korea, Bali, den Orient und Teile Europas – diese kleine Weltreise erlebt der Besucher in den Gärten der Welt in Berlin Marzahn! Mit 2,5 Hektar befindet sich hier der größte chinesische Garten in ganz Europa. Das kleine verträumte Teehaus bietet regelmäßige Teezeremonien an und chinesische Teeraritäten können probiert werden.

    Im Gewächshaus des Parks erwartet die Gäste im Balinesischen Garten ein tropisches Erlebnis, während der Koreanische und Orientalische Garten zum Staunen und Erholen einladen. Beispiele europäischer Gartenkunst sind der Italienische Renaissancegarten und der Christliche Garten.

    Einen besonderen Spaß für die ganze Familie bieten der Irrgarten und das Labyrinth. Beide Gartenformen sind ebenfalls der europäischen Gartenkunst zuzuordnen. Kinder und Erwachsene können so den Unterschied zwischen den beiden Anlagen anschaulichen erfahren.

    Fotos: Gärten der Welt

  • Seelodge

    Das Besondere an der Seelodge im Berliner Umland ist das Haupthaus im Landhausstil, welches auf 64 Pfählen direkt in den See in Kremmen gebaut. Ein verträumter Ort der absoluten Ruhe und Entspannung, perfekt für verliebte Pärchen! Am Tag kann man hier romantische Spaziergänge in unberührter Natur genießen, am Abend sollte man eines der kleinen Boot mieten und in den Sonnenuntergang fahren. Erholung finden Verliebte danach in der schön dekorierten Kupfersuite.

    Übrigens, die Seelodge eignet sich nicht nur für einen unvergesslichen Hochzeitstag, sondern ist auch die perfekte Hochzeitslocation an sich, um romantisch unter freiem Himmel und am Wasser zu heiraten!

    Fotos: Seelodge

  • Ringhotel Seehof Berlin

    Heiraten mitten in Berlin, komplett ohne Großstadtlärm und mit einem schönen Blick auf den Lietzensee - das ist im Ringhotel Seehof in Charlottenburg möglich. Die separaten Räume „Gobelin“ oder der Wintergarten stehen für die Eheschließung zur Verfügung. Zusammen mit dem Restaurant „au Lac“ bilden sie den perfekten Rahmen für die Hochzeitsfeier. Alle Räume haben zudem einen direkten Zutritt zur romantischen Seeterrasse, die ein ganz besonderes Flair versprüht!

    Fotos: Ringhotel Seehof Berlin

  • Salon Berlin-Geflüster

    Vom exklusiven Geheimtipp am Stadtrand bis zu angesagten Orten der City – beim „Salon Berlin-Geflüster“ ist nichts unmöglich! Für Trauungen im engsten Kreis kann ein Salon in einer herrschaftlichen Villa in Charlottenburg gemietet werden. Liebevoll hergerichtet wird hier „Ja“ gesagt. Im Anschluss geht es zu einem passenden Ort, den sich das Hochzeitspaar unter einigen Locations aussuchen kann.

    Eins ist garantiert: die Agentur kümmert sich um alles, damit dieser Tag besonders und unvergesslich wird. Vom Rahmenprogramm über einen Shuttle-Service bis hin zum perfekten Ablauf wird alles individuell organisiert!

    Fotos: Salon Berlin-Geflüster

  • Hotel Seebad-Casino Rangsdorf

    120-mal wurde 2009 im Hotel Seebad-Casino „Ja“ gesagt. Direkt am Rangsdorfer See feiern und heiraten – dafür bietet das Hotel-Team individuell abgestimmte Arrangements, von der Trauung über ein exklusives, mehrgängiges Hochzeitsmenü bis hin zur perfekten Feier. Mit Blick auf den See wird im Trauzimmer das Eheversprechen gegeben, danach finden die Feierlichkeiten vor Ort im Hotel mit einem ausgewählten Rahmenprogramm statt. Immer an der Seite des Paares: ein persönlicher Fotograf!

    Gerne wird hier auch vom „Polterabend“ über das „Ja-Wort“ bis zur „Hochzeitsnacht“ alles geplant und nach den Wünschen des Paares durchgeführt. Das Hotel Seebad-Casion ist die beste Hochzeitslocation für einen garantiert stressfreien Start in die Ehe!

    Fotos: Hotel Seebad-Casino Rangsdorf

  • Stern- und Kreisschiffahrt

    Wie wäre es mit einer Eheschließung an Bord eines Schiffes? Diese Möglichkeit bietet die „Stern- und Kreisschifffahrt“ zusammen mit dem Standesamt Reinickendorf! Auf der „MS Havel Queen“ oder der MS „Moby Dick“ kann im Anschluss der Trauung auch gefeiert werden. Auf Wunsch erlebt das Paar mit seinen Gästen eine Schiffs-Tour auf dem Tegeler See. In drei Salons, der Bar und auf dem Sonnendeck wird dann gefeiert und das ganz exklusiv und stilvoll!

    Fotos: Stern - und Kreisschifffahrt Berlin

  • Braut- und Abendmode Anne Wolf

    Die maßgeschneiderten Hochzeitskleider der Berliner Mode-Designerin Anne Wolf strahlen nicht nur vom Schnitt eine Leichtigkeit aus, sondern sie tragen sich auch angenehm luftig leicht. Wolf verarbeitet dafür extra nur reine Seide, damit sich die Braut an ihrem schönsten Tag einfach gut und beschwingt fühlt.

    Als Alternative zur Maßanfertigung werden auch Modelle in Konfektionsgrößen angeboten, die mit Preisen ab 600 Euro einmalig günstig sind. Ebenfalls einzigartig ist die Möglichkeit, das Hochzeitskleid nach der großen Feier in ein edles Abendkleid umzuwandeln. Mit etwas kürzerem Schnitt, bunten Bändern oder durch die komplette Färbung des Stoffes, kann sich die Braut noch lange an IHREM Kleid freuen.

    Fotos: Top10 Berlin

  • Kisui

    Traumhaft junge Hochzeitskleider aus reiner Seide entwirft die Berlinerin Kerstin Karges für ihr Brautmodenlabel Kisui. Als Mitarbeiterin des bekannten Haut Couture Designers Alexander McQueen hat sich Karges darin verliebt, mit edlen Stoffen zu arbeiten und verwendet deshalb auch bei ihren Hochzeitskleidern nur die besten Materialien, z.B. antike Spitze oder Swarovski-Kristalle.

    9 Modelle fertigt sie pro Saison, wobei auch die Kleider aus dem Vorjahr, preislich reduziert, erhältlich sind. Welches Modell es auch sein darf, sicher ist, dass sich jede Braut wie eine Prinzessin fühlt, wenn sie in der hell und freundlich gestalteten Kisui-Boutique auf dem kuscheligen grauen Teppich steht und sich in ihrem Traumkleid im Spiegel betrachtet.

    Fotos: Kisui; Top10 Berlin

  • Loft im Spreespeicher

    Die Räume des Spreespeichers mit seiner wunderschönen Spreeterrasse bieten eine tolle Möglichkeit für alle, die ihre Hochzeit in einem architektonisch modernen Ambiente feiern möchten. Die Trauung findet dabei auf der Terrasse statt mit herrlichem Blick über die Spree hin zur Oberbaumbrücke. Die Tische und Räume für die anschließende Feier werden dekorativ passend geschmückt, ein festliches Dinner und ein Rahmenprogramm werden auf Wunsch geplant und organisiert. Damit wird dieser Tag garantiert unvergesslich!

  • Seepavillon am Tegeler See

    Der Seepavillon kuschelt sich in ein Waldstück direkt am ruhigen Tegeler See. Inmitten der Natur kann der Gast den wunderbaren Blick auf den See genießen, zum Beispiel beim à la Carte Frühstück am Wasser. Das Menü wechselt monatlich und auch Sonderwünsche werden gern angenommen.

    Auch mehrstöckige Hochzeitstorten werden hausgemacht. Das Restaurant und die angrenzende Terrasse sind nämlich beliebte Hochzeitslocations - im Jahr werden hier circa 45 Feiern ausgerichtet. Der Seepavillon bietet bis zu 200 Gästen Platz.

    Allerdings hat das Restaurant nur in der Sommersaison von März bis September geöffnet. Von Mittwoch bis Sonntag ist jeder herzlich willkommen, die mediterrane Küche mit Seeblick auszuprobieren.

    Fotos: Seepavillon am Tegeler See

  • Radisson Blu Hotel

    Eine exklusive Hochzeit unter Wasser! Klingt unglaublich, ist aber möglich im Aquadom & Sealife Center! Im gläsernen Aufzug wird sich das Ja-Wort gegeben. Während der Trauung hält der Aufzug im Aquadom und die Meeresbewohner sind „Trauzeugen“, neben bis zu 15 weiteren Gästen. Im Anschluss kann man direkt im benachbarten Radisson-SAS Hotel feiern. Ein Sektempfang und ein großes Hochzeitsbuffet werden hier nach den Wünschen des Brautpaares organisiert. Für die große Feier stehen 10 verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung, darunter die DomLounge – mit einzigartigem Blick auf Berlin!

    Fotos: Radisson Blu Hotel

  • Zitadelle Spandau

    Im Innenhof der Zitadelle Spandau wird 2014 bereits zum 8. mal Oster-Ritterfest gefeiert. Die Zitadelle macht dafür einen Zeitsprung zurück ins Mittelalter mit großem Ritterlager, Ritterturnieren zu Pferde und am Boden. Spannend wird es beim großen Ritterkampf "Midgards Feuerbund" mit mittelalterlichen Kampf- und Fechtszenen. Dazu kommt ein historischer Mittelalter-Markt mit Musik von den "Sandsacks" und "La Marotte". Gaukler und Fakire präsentieren ihre Kunststücke, Jonglagen und Akrobatik. Das kleine Volk darf sich im Bogenschießen und mit der Armbrust üben. Märchenerzähler, Kinderspiele und Theater werden geboten. Gezahlt wird nicht in Euro, sondern es muss ein Zoll in Silberstücken entrichtet werden!

    Fotos: Zitadelle Spandau

  • Schloss Diedersdorf

    Wie wäre es mit einem Ausflug raus aus Berlin? Ostersonntag und Ostermontag lädt Schloss Diedersdorf ab 10 Uhr zu vielfältigen Osteraktivitäten für die ganze Familie ein. Auf dem Gutshof wärmt das Osterfeuer am Sonntag um 18 Uhr und Montag um 16 Uhr. Im Biergarten sorgt an beiden Tagen das kostenfreie Osterkonzert mit Blas- und Stimmungsmusik von 10 bis 17 Uhr für Unterhaltung. Auf Kinder wartet ein Frühstück mit Kasperletheater in der Markthalle von 10 bis 12 Uhr.

    Der Reiterhof bietet für Kinder Ponyreiten (5 Euro) für Erwachsene Kremserfahrten (7 Euro pro Stunde) an. Eine Kinderspielwelt (3 Euro pro Stunde oder 6 Euro die Tageskarte) bietet viele Spielaktivitäten von Hüpfblase bis Kinderquad. Auch die Schlossbäckerei und die Schlossbrennerei haben zum Osterfest geöffnet. Dazu kommen die Ostermarkt-Buden die von 10 bis 17 Uhr altes Handwerk, kunstgewerbliche Dekoartikel, Süßigwaren und touristischen Rad- und Wanderkarten bieten.

    Fotos: Schloss Diedersorf

  • Schloss Britz

    Wie wäre es mit Ostern auf einem echten Schloss? Das Schloss Britz bietet mit seiner preußischen Eleganz das richtige Ambiente. Das prächtige Gutshaus war einst im Besitz hochrangiger preußischer Beamter. Heute beherbergt das denkmalgeschützte Gebäude ein Restaurant und ein kleines Hotel bzw. Gästehaus, sowie Museumsräume, in denen die Wohnkultur der Gründerzeit gezeigt wird. Hier finden auch Konzerte, Lesungen und andere Kulturveranstaltungen statt.

    Zu Ostern präsentiert die Küche ein schönes Ostermenü mit Lammrücken und Schnee-Eiern nach Großmutter Art. Der schöne Schlosspark wurde 1990 ebenfalls unter Denkmalschutz gestellt und bietet den richtigen Rahmen für einen anschließenden Osterspaziergang. Bei großen Veranstaltungen bietet der ehemalige Ochsenstall Platz für bis zu 120 Gäste. Extern anreisende Gäste können im dazugehörigen Hotel untergebracht werden.

    Eine gute Gelegenheit das Schloss Britz mit dem Schlossrestaurant kennenzulernen bietet der Sonntag. Denn hier wird an ausgewählten Terminen Sonntagsbrunch und auch ein Familienmenü angeboten.

    Fotos: Schloss Britz

  • Märkisches Museum

    Der eindrucksvolle rote Backsteinbau am Köllnischen Park in Mitte liegt direkt am Spreeufer und bietet definitiv ein besonderes Ambiente, um sich das Ja-Wort zu geben. Das Gebäude beherbergt das das Märkische Museum. Es gehört zum Stadtmuseum Berlin und widmet sich der Geschichte Berlins. Das imposante Gebäude gilt als Meilenstein der europäischen Museumsarchitektur und gibt ganz nebenbei ein tolles Fotomotiv als Hintergrund für die Hochzeitsbilder ab.

    Heiraten kann man gleich in mehreren ausgewählten Räumen: in der Großen Halle, dem Hoffmann-Saal und dem Automatophone-Kabinett. Die Trauung wird auf Wunsch mit Lichteffekten, Blumenschmuck und passender Musik begleitet. Im Anschluss ist eine Führung durch das Gebäude möglich, bevor im Innenhof und dem Hofcafé der Sektempfang stattfindet. Im Anschluss wird in einer ausgesuchten Location weitergefeiert!

    Fotos: Hochzeit im Museum © Stadtmuseum Berlin GmbH